Post Reply 
 
Thread Rating:
  • 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Blick übern Gartenzaun: Knoppix 6.7.1
09-18-2011, 11:40 PM
Post: #1
Blick übern Gartenzaun: Knoppix 6.7.1
Gibt ja noch eine debianbasierte Live-CD aus deutschen Landen mit LXDE.
Knoppix 6.7.1 wurde vor ein paar Tagen veröffentlicht: http://www.knopper.net/knoppix/knoppix671.html
Was mich bei der CD erstaunt ist, dass Libreoffice reinpasst.
Für einige Sachen im Live-Modus ganz OK, aber installieren macht wohl wenig Sinn: erstens wird eh vor Unachtsamkeit gewarnt, dann Reiserfs Partition vorgeschrieben und ein 1GB ! swap verlangt. Aber von Root/User Kennwort keine Rede.
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
09-19-2011, 11:38 AM
Post: #2
RE: Blick übern Gartenzaun: Knoppix 6.7.1
Quote:Was mich bei der CD erstaunt ist, dass Libreoffice reinpasst.
Zu kosten von Programmen und Treibern und damit auch Komfort.

Quote:Für einige Sachen im Live-Modus ganz OK, aber installieren macht wohl wenig Sinn: erstens wird eh vor Unachtsamkeit gewarnt, dann Reiserfs Partition vorgeschrieben und ein 1GB ! swap verlangt. Aber von Root/User Kennwort keine Rede.
Klingt für mich nach einer Live System kopieraktion auf Platte. Sprich ein Live System dass dann am Ende von der Platte läuft.
Sowas haben wir ja auch geplant Tongue
Visit this user's website Find all posts by this user
Quote this message in a reply
09-19-2011, 12:33 PM (This post was last modified: 09-19-2011 01:57 PM by Eppo.)
Post: #3
RE: Blick übern Gartenzaun: Knoppix 6.7.1
Nein sowas hast du hoffentlich nicht geplant.
Das ist nicht das Starten der iso von HD.
Für den Laien als Anwender ist höchstens die Erstellung auf einem Flash-Medium interessant.

0wn ergibt zwar eine debian-artige Installation, aber es unterscheidet sich schon.
Du kannst nicht ohne weiteres ein update bzw. dist-upgrade machen, da sind von stable bis experimental alle debian-sourcen offen, das kann man nicht so lassen.
Die HD installation ist daher für Debian-kundige Leute, die wissen was sie tun und warum sie es tun, das ganze ist auch afaik höchst unsicher..

Aber schau dir es mal gelegentlich an, wenn du mal Zeit hast. Sonst reden wir da aneinander vorbei, du kannst das selber besser beurteilen als wir Laien.
Auch was die Inhalte angeht kannst du dir da selbst rasch ein Bild machen, Wlan / Netmanager ist bei mir allerdings genauso gut gegangen wie bei Neptune, vielleicht sind ansonsten weniger Treiber drin damit Platz für LO ist, also bei der CD-Version.
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
09-19-2011, 05:49 PM (This post was last modified: 09-19-2011 05:55 PM by leszek.)
Post: #4
RE: Blick übern Gartenzaun: Knoppix 6.7.1
Ok nochmal wegen der CD Größe, da du ja nicht der erste bist der darauf hinweist.
Ich vergleiche mal Knoppix 6.7.1 mit dessen Standardausstattung und unser ZevenOS-Neptune 2.0 Minimal Edition Beta 1.
Ganz klar man muss Knoppix zu gute halten,

* LibreOffice ist vorinstalliert
* HPLip Treiber für viele HP Drucker wird ausgeliefert
* Java wird mitgeliefert und scheint auch im Browser direkt zu funktionieren
* Bluetooth wird standardmäßig ausgeliefert
* Brasero als Brennprogramm wird mitgeliefert (wobei das Zeitalter von CDs/DVDs brennen eigentlich schon etwas länger vorbei ist, trotzdem zähle ich das mal als positiven Punkt)
* Der Mauscursor ist um einiges cooler Wink

Auch Compiz ist vorinstalliert, obwohl ich das genauso wie das Standarddesign von Knoppix hier nicht bewerten möchte. (das kann ja jeder selber machen)

Im Gegensatz zu Neptune Minimal Beta 1 fällt mir auf:

* Drucker Einrichtung erfolgt nicht automatisch (man spart sich hier ein Konfigurationstool und setzt ganz auf die HTML Oberfläche von Cups)
* Der Firefox(Iceweasel) Browser ist eigenwillig eingerichtet, gerade das standardmäßig aktivierte NoScript springt einem nicht direkt ins Auge und manche Leute wundern sich bestimmt warum Seite XYZ nicht vernünftig läuft (Standardmäßig muss man Javascript support für jede Seite explizit erlauben, ein Hinweis darauf kommt nicht sondern man muss das NoScript Symbol genauso wie das Menü dafür selber finden)
* Xpdf ist eigentlich obsolet. Zwar schön um PDFs anzuzeigen, aber Formulare oder Drucken kann man damit nicht vernünftig
* Kein Powermanager wird mitgeliefert. Gerade für Netbooks und Notebooks ein KO Kriterium
* Fehlende Konfigurationstools für das Einrichten eines Benutzers/ Ändern des Datums oder Uhrzeit / Proxy Einstellungen / Kein Netzwerkordnerteilen / Kein Update-Manager
* Keine Audioverwaltung
* Kein E-Mail Programm (bzw. nur cli app mutt [eigentlich nur für Adriane System interessant] ), dafür aber Programme wie Gimp mit dabei
* Multimediatasten (Lautstärkeregelung, Standby usw.) funktionieren nicht
* B43 Treiber bzw. Firmware für viele WLAN Geräte fehlt
* zentraler Einrichtungsdialog (sowas wie das Neptune-Control-Center) fehlt


Insgesamt sehe ich gerade hier das wir mit Neptune Minimal eine bessere Konfigurierbarkeit durch mehr Systemtools ermöglichen, sowie insgesamt ein stimmigeres Gesamtsoftwarepaket auf die Beine stellen.

Zur Installation:
Da hast du natürlich Recht, das Installationsprogramm von Knoppix schreit ja danach: "Bitte installiere bloß nicht".
Lustigerweise macht das Programm die gleichen Fehler, die wir auch bei unserem ersten Installationsprogramm gemacht haben. Man nervt die Nutzer mit vielen "Ja Nein" Popup Fensterchen. Wir haben daraus gelernt und ein viel einfacheres Installationsprogramm erstellt.
Die Beschränkung des Knoppix Installers auf Mörder ähm... ReiserFS finde ich auch etwas seltsam, da ReiserFS mittlerweile doch veraltet ist, wenn man es mit modernen ext4, btrfs oder auch xfs Dateisystemen vergleicht.
Außerdem scheint man Grub nur in den MBR installieren zu können. Auch eine Sache die etwas nervt.
Eine separate Home Partition ist so auch nicht direkt einrichtbar im Installer.
Dann kommt noch Grub 1 zum Einsatz und erkennt somit nicht automatisch andere Betriebssystem.
Knoppix bleibt somit eine reine Live System Distro und ihre Live System Features sind bei weitem nicht so gut ausgebildet und einfach zu erreichen als wir es mit Persistent-Creator und Snapshot-Manager momentan haben.
Visit this user's website Find all posts by this user
Quote this message in a reply
09-19-2011, 07:59 PM
Post: #5
RE: Blick übern Gartenzaun: Knoppix 6.7.1
Danke für die Sichtung und gute Zusammenfassung Smile

Natürlich bleibt K.Knopper der Pionier der Live-CD und Knoppix eine Marke.
Wichtig ist auch das Programm Adriane für Blinde und Sehbehinderte.

Man merkt allerdings schon, dass der Installer eine Verlegenheitslösung war und nicht gepflegt wird. Warum davon abzuraten ist, hast du ja jetzt zusammengestellt.
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
Post Reply 


Forum Jump:


User(s) browsing this thread: 1 Guest(s)