Post Reply 
 
Thread Rating:
  • 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[gelöst] Neptune USB Easyinstaller + Persistent- Creator - Rückfragen
09-26-2010, 12:40 PM (This post was last modified: 09-26-2010 09:55 PM by Carsten.)
Post: #1
[gelöst] Neptune USB Easyinstaller + Persistent- Creator - Rückfragen
Hallo,

habe einige Tests mit dem Easysinstaller gemacht und habe einige Rückfragen:

1) Welches Datei-Format muss der USB-Stick haben?
Da ich keinen USB-Stick mit dem üblichen Windowsdateisystem FAT32 zur Verfügung hatte (und auch keinen Windows-Rechner, um das mal eben zu machen), habe ich den Stick mit etx3 formatiert. Der Stick ist 8 GB groß.

2) Wie kann ich einen USB-Stick unter Linux mit fat32 formatieren? Gparted bietet diese Möglichkeit nicht an (Option ist "ausgeraut").

3) Welche Größe darf der USB-Stick maximal haben? 4 GB?

4) Persistent Creator:
Funktioniert der nur mit einem FAT32-formatiertem Stick? Auf dem ext3-Stick ließ sich zwar problemlos Neptune aufspielen, aber der Persistent Creator hat offensichtlich kein Image erzeugt. Und die "persistent"-Funktion beim Start des Sticks funktionierte nicht (weil wahrscheinlich kein Persistent-Image drauf war). Ich konnte zumindest keins entdecken.

5) Wie heißt des Image, das der Creator erzeugt?

Danke + Gruß,
Carsten

Verwandle große Schwierigkeiten
in kleine und kleine in gar keine
- aus China -
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
09-26-2010, 04:39 PM
Post: #2
RE: Neptune USB Easyinstaller + Persistent- Creator - Rückfragen
(09-26-2010 12:40 PM)Carsten Wrote:  Hallo,

habe einige Tests mit dem Easysinstaller gemacht und habe einige Rückfragen:

1) Welches Datei-Format muss der USB-Stick haben?
Da ich keinen USB-Stick mit dem üblichen Windowsdateisystem FAT32 zur Verfügung hatte (und auch keinen Windows-Rechner, um das mal eben zu machen), habe ich den Stick mit etx3 formatiert. Der Stick ist 8 GB groß.
FAT32 wird zwingend vorrausgesetzt, da ansonsten der Bootloader nicht funktioniert (syslinux)
Quote:2) Wie kann ich einen USB-Stick unter Linux mit fat32 formatieren? Gparted bietet diese Möglichkeit nicht an (Option ist "ausgeraut").
Gparted bietet dir an eine FAT32 Partition zu erstellen. Eine Ext3 Partition kannst du nicht mit FAT32 formatieren.
Quote:3) Welche Größe darf der USB-Stick maximal haben? 4 GB?
Maximal Grenze gibt es nicht. Soviel wie FAT32 eben kann. Also etwa 8,8 TB
Quote:4) Persistent Creator:
Funktioniert der nur mit einem FAT32-formatiertem Stick? Auf dem ext3-Stick ließ sich zwar problemlos Neptune aufspielen, aber der Persistent Creator hat offensichtlich kein Image erzeugt. Und die "persistent"-Funktion beim Start des Sticks funktionierte nicht (weil wahrscheinlich kein Persistent-Image drauf war). Ich konnte zumindest keins entdecken.
Das kann nur auf einem FAT32 Stick klappen.
Quote:5) Wie heißt des Image, das der Creator erzeugt?
live-rw
Visit this user's website Find all posts by this user
Quote this message in a reply
09-26-2010, 07:24 PM
Post: #3
RE: Neptune USB Easyinstaller + Persistent- Creator - Rückfragen
Erstmal danke für die vielen Auskünfte. O.K., da sehe ich jetzt klarer.

Was bleibt, ist die Sache mit dem USB-Stick. Meiner ist 8 GB von Tevion - und lässt sich unter Linux einfach nicht mit fat32 formatieren.

Natürlich habe ich die Partition ganz gelöscht, auch die Partitionstabelle habe ich neu erstellt. GParted zeigt jedoch beharrlich immer ausgegraute Felder bei den Windowsformatierungen. Siehe Screenshots.

Danke + Gruß,
Carsten


Attached File(s) Thumbnail(s)
       

Verwandle große Schwierigkeiten
in kleine und kleine in gar keine
- aus China -
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
09-26-2010, 08:47 PM
Post: #4
RE: Neptune USB Easyinstaller + Persistent- Creator - Rückfragen
Fehlen wohl noch die dosfstools die du nachinstallieren musst.
Visit this user's website Find all posts by this user
Quote this message in a reply
09-26-2010, 09:54 PM
Post: #5
RE: Neptune USB Easyinstaller + Persistent- Creator - Rückfragen
(09-26-2010 08:47 PM)leszek Wrote:  Fehlen wohl noch die dosfstools die du nachinstallieren musst.

Jo, das war's! Jetzt funktionierte das Formatieren mit fat32 Smile

Danke + Gruß,
Carsten

Verwandle große Schwierigkeiten
in kleine und kleine in gar keine
- aus China -
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
Post Reply 


Forum Jump:


User(s) browsing this thread: 1 Guest(s)