Post Reply 
 
Thread Rating:
  • 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[gelöst]: Neptune RC2: iceweasel extrem langsam - was tun?
09-22-2010, 10:07 AM (This post was last modified: 09-22-2010 11:31 AM by Carsten.)
Post: #1
[gelöst]: Neptune RC2: iceweasel extrem langsam - was tun?
Hallo,

habe den Firefox/Iceweasel nachinstalliert und bin überrascht, wie extrem langsam er arbeitet, schon fast unbrauchbar langsam.

Nachforschungen im Netz haben ergeben, dass das Phänomen unter Debian zwar seit längerem bekannt zu sein scheint. Konnte aber kaum Hinweise finden, wie man das evtl. beheben könnte (außer den voreingestellten Proxy rauszunehmen, wenn man keinen Proxy verwendet).

Weiß da jemand von Euch was genaueres?

Danke + Grüße,
Carsten

Verwandle große Schwierigkeiten
in kleine und kleine in gar keine
- aus China -
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
09-22-2010, 10:30 AM
Post: #2
RE: Neptune RC2: iceweasel extrem langsam - was tun?
Mir ist so ein Problem nicht bekannt. Ich tippe mal auf ein IPv6 Problem. Versuche IPv6 mit about:config in der Firefox Einstellung zu deaktivieren.
Visit this user's website Find all posts by this user
Quote this message in a reply
09-22-2010, 11:31 AM
Post: #3
RE: Neptune RC2: iceweasel extrem langsam - was tun?
(09-22-2010 10:30 AM)leszek Wrote:  Mir ist so ein Problem nicht bekannt. Ich tippe mal auf ein IPv6 Problem. Versuche IPv6 mit about:config in der Firefox Einstellung zu deaktivieren.

danke für den Hinweis, habe ich gemacht (und wieder was dazugelernt), hat leider nichts geändert.

Inzwischen bin ich durch Versuche drauf gekommen.

Ich habe unter Neptune eine .mozilla-Datei verwendet, die ich auch unter diversen anderen Linux-Systemen verwendet habe (die. mozilla enthält ja alle Passwörter, extensions, themes etc.). Das hatte bisher auch immer prima funktioniert.

Testweise habe ich jetzt die verwendete .mozilla umbenannt/deaktiviert, so dass Iceweasel beim Neustart eine völlig neue .mozilla anlegt. Und Iceweasel war wieder normal schnell! Daraufhin habe ich eine ältere .mozilla-Datei (ein Backup von einem Debian-System) eingespielt: und siehe da, alles war wieder O.K.

Es lag also an der (wohl zu oft unter verschiedenen Linux-Systemen) wiederverwendeten .mozilla-Datei. Das war also ein echt selbstgemachtes Problem ... Sorry für die Umstände.

Bin froh, dass der Firefox/Iceweasel jetzt wieder normal arbeitet Smile

Grüße, Carsten

Verwandle große Schwierigkeiten
in kleine und kleine in gar keine
- aus China -
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
09-22-2010, 12:05 PM
Post: #4
RE: [gelöst]: Neptune RC2: iceweasel extrem langsam - was tun?
Hallo,
ich habe auch ein gemeinsames Mozilla-Profil auf einer Datenpartition, wo ich von diversen Installationen zurückgreife.
Ich hatte zwar auch schon über die Zeit unterschiedliche Probleme, auch mal ein langsames iceweasel, aber momentan ist iceweasel gerade bei Neptune hier sehr schnell, schneller als ich es bisher kannte und steht chromium da in nichts nach. Vielleicht liegts am letzten upgrade.

btw. KDE ist hier jetzt auch erstaunlich flüssig, obwohl ich nur 1GB RAM habe, hoffentlich bleibt es so. Smile
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
Post Reply 


Forum Jump:


User(s) browsing this thread: 1 Guest(s)