Post Reply 
 
Thread Rating:
  • 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Neptune mit 1 GB RAM
03-26-2015, 11:03 PM
Post: #1
Neptune mit 1 GB RAM
Hier einige Tipps, wenn man Neptune mit 1 GB RAM laufen lassen will oder muss.

Die Mindestanforderung von Neptune liegt bei 1 GB Arbeitsspeicher. Dies stellt das unterste Minimum dar und bereitet nicht mit allen vorausgelieferten Anwendungen wirklich viel Spaß.
Gerade der Webbrowser Chromium ist nur mit 1-2 Tabs nutzbar und kommen noch ein paar Plugins hinzu fängt das swappen und das Surfen im Web wird zu einer Geduldsprobe.

Hier sei insbesondere auf die Alternative Konqueror verwiesen.
Konqueror wird bei Neptune standardmäßig mit dem WebKit Backend ausgeliefert und unterstützt so eine vielzahl von bekannten Webseiten und überzeugt gerade auch durch seine Performance auf schwächeren Geräten.
Entdeckt man eine nicht unterstützte Seite kann man sich meist mit dem setzen einer falschen Browserkennung behelfen oder zur Not wirklich mit einem rechtsklick chromium öffnen.
Natürlich kann man auch andere Alternative Webbrowser installieren. Iceweasel ist hier insbesondere wegen der Kompatbilität zu Firefox zu bevorzugen. Aber es gibt noch viele weitere, wie beispielsweise rekonq, das im Grunde auf die selber Webkit Engine basiert wie Konqueror, aber mit einer etwas moderneren Oberfläche daher kommt.
In den Systemeinstellungen kann man unter Standard Komponenten den Standardwebbrowser einstellen.
Wird dieser Standardbrowser nicht von allen Programmen erkannt muss im Terminal mit dem Befehl
Code:
sudo update-alternatives --config x-www-browser
noch einmal der Standardbrowser eingestellt werden.

Damit der Arbeitsspeicher nicht unnötig ausgenutzt wird sollte man tunlichst auf große Speicherfresser, die im Hintergrund laufen verzichten.
Darunter zählen insbesondere Cloudsynchronisationsdienste, die nicht nur viel Speicher im Hintergrund fressen, sondern bei größeren Synchronisationschecks das System zum stocken bringen können.
Hier empfiehlt es sich diese Tools nur dann einzusetzen, wenn diese auch wirklich benötigt werden.

Zu guter letzt sei noch der Hinweis, dass die standardmäßig deaktivierten Akonadi Dienste für die KDE PIM Suite (Addressbuch, Kalender usw.) vermieden werden sollten, da diese im Hintergrund laufen und viel Speicher beanspruchen können.
Hier sollte man auf Alternativen im vorausgelieferten Icedove setzen. Für den Kalender empfiehlt es sich auf die iceowl-extension zu setzen.
Wer Kalendereinträge mit Google synchronisieren will kann dazu das Paket calendar-google-provider installieren.
Für die Kontaktsynchronisierung mit Google empfiehlt sich die Erweiterung icedove-gcontactsync.

Wer seine Musikverwaltung anstatt in einer großen Datenbank lieber in Playlisten macht, dem sei qmmp empfohlen. Es zeichnet sich nicht nur durch seine Winamp Skin Unterstützung aus, sondern auch der Speicherverbrauch ist ziemlich gering.
Wer einen noch schlankeren MediaPlayer sucht, kann auch den ohne grafische Oberfläche kommenden mplayer benutzen, den man mit dem gleichnamigen Befehl in einem Terminal ausführen kann. Angeben sollte man dazu direkt den Pfad zur Datei die man abspielen möchte, oder man öffnet mit einem rechtsklick auf ein Video und öffnen mit den mplayer direkt mit der angeklickten Datei.
Dieser lässt sich im Öffnen mit Dialog dann auch als Standard setzen.

Dies sind nur eine Reihe von Tipps, die einem helfen sollen Neptune auch mit 1 GB RAM gut und erträglich laufen zu lassen.
Die von Neptune ausgelieferte Software ermöglicht den reibungslosen Betrieb mit 1 GB RAM. Hierzu muss aber insbesondere auf den größten Speicherfresser, dem Webbrowser Chromium in weiten teilen verzichtet werden.

Weitere Tipps und Tricks werden dankend angenommen.
Visit this user's website Find all posts by this user
Quote this message in a reply
03-27-2015, 07:36 AM
Post: #2
RE: Neptune mit 1 GB RAM
Die gesammelten Tipps sind wahrlich nicht schlecht, auch was Iceweasel betrifft, aber Fakt ist, das Chromium auch mit 20 Tabs noch flüssiger läuft als Iceweasel manchmal mit 2 . Nicht von ungefähr ist Chrome/Chromium der z.Z. meist genutzte Browser weltweit.
Leider laufen in Chromium keine Java Anwendungen mehr, so das man z.B. für das Thinkfree Online Office (web.de) den Iceweasel starten muß. Ansonsten hätte ich den schon längst gelöscht.
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
03-30-2015, 12:18 PM (This post was last modified: 03-30-2015 12:19 PM by leszek.)
Post: #3
RE: Neptune mit 1 GB RAM
Tipp Ergänzung für alle diejenigen die vielleicht einen anderen Desktop ausprobieren wollen und dabei nicht auf die meisten Features von Plasma verzichten wollen, ist Enlightenment.
Version 0.19.4 befindet sich im Neptune Repo und kann als Paket e19 heruntergeladen und installiert werden.

In Sachen Konfigurationsvielfalt und Widgets steht es Plasma in fast nichts nach liefert dafür aber einen Ressourcenverbrauch der dem von XFCE in nichts nachsteht. Der Verbrauch ist sogar deutlich geringer und ordnet sich etwa zwischen LXDE und XFCE ein.
Für 1 GB RAM Maschinen auf jedenfall einen Blick wert.
Wer e17 schon einmal ausprobiert hat sollte vorher das Paket e17 entfernen.
Visit this user's website Find all posts by this user
Quote this message in a reply
04-04-2015, 01:44 PM
Post: #4
RE: Neptune mit 1 GB RAM
Hallo so ein paar Tipps zum Ressourcen schonen sind ja nicht schlecht, aber es muss auch funktionieren, sehe auch Ungereimtheiten.

Also e19 installieren geht nicht. da gibt es unerfüllbare Abhängigkeiten.
e17 wird installiert aber es wird beim restart im login-manager nicht angezeigt. (Habe mal testweise bei Kanotix e17 zum installieren probiert, gibt es eine Reihe zusätzlicher abhängiger Pakete zu installieren nicht nur das e17-Paket.)

Dessenungeachtet habe ich mich gefragt, ob es so viele 64Bit-Geräte mit nur 1 GB RAM gibt.
Mein jetzt schon älteres Netbook hat 1 GB RAM, ist aber freilich nur 32bit, da lief mal das alte Neptune small Edition ganz gut.

Mein jetziges Laptop hat zwar 4 GB RAM, aber eine schwache (integrierte) Intel-Grafik, deshalb hab ich mal Enlightment testen wollen.

Bei Iceweasel, das ich bevorzugt benutze, weil ich da meine ganzen Profile mit Bookmarks, Einstellungen usw. brauche, habe ich eher Probleme mit dem flashplugin.
Daher starte ich Chromium i.W. bei Videos bzw. Filmen.

Sollte die e19 gut getestet sein und bei euch tadellos laufen, könnte ich das wohl nur mit einer Neuinstallation klären, upgrades habe ich immer gemacht.

Dass die KDE-PIM Suite wegen Akonadi nicht läuft, habe ich auch bemerkt, als ich mal kürzlich was testen wollte. Kann ich eigentlich runter schmeißen.
Die iceowl - Extension zu icedove benutze ich schon länger. ist insofern auch sinnvoller, da ja platform- oder zumindest distri-übergreifend. (Allerdings ist Thunderbird mit Erweiterungen noch ausbaufähig).

Gruß Eppo
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
04-04-2015, 04:22 PM
Post: #5
RE: Neptune mit 1 GB RAM
Quote:Also e19 installieren geht nicht. da gibt es unerfüllbare Abhängigkeiten.
Kannst du da konkreter werden ?
Vielleicht ist das was für die Bug Sektion.

Quote:Dass die KDE-PIM Suite wegen Akonadi nicht läuft, habe ich auch bemerkt, als ich mal kürzlich was testen wollte. Kann ich eigentlich runter schmeißen.
Dieser Bug kann so behoben werden: http://www.zevenos.com/forum/showthread....6#pid22676
Ein Fix ist bereits in den Neptune Installer eingeflossen.
Visit this user's website Find all posts by this user
Quote this message in a reply
04-05-2015, 06:14 AM (This post was last modified: 04-05-2015 06:22 AM by rolan.)
Post: #6
RE: Neptune mit 1 GB RAM
(04-04-2015 01:44 PM)Eppo Wrote:  Dessenungeachtet habe ich mich gefragt, ob es so viele 64Bit-Geräte mit nur 1 GB RAM gibt.
Da bin ich auch nicht drüber gefallen, aber es werden sehr,sehr wenige sein.

Davon abgesehen, ist E17 (E19 hab ich noch nicht ausprobiert) wirklich sehr schnell. Was mich genervt hat, sind die gefühlten Tausend Einstellmöglichkeiten wo am Ende immer noch nicht das richtige dabei ist. Aber wer es mag....

(04-04-2015 04:22 PM)leszek Wrote:  
Quote:Dass die KDE-PIM Suite wegen Akonadi nicht läuft, habe ich auch bemerkt, als ich mal kürzlich was testen wollte. Kann ich eigentlich runter schmeißen.
Dieser Bug kann so behoben werden: http://www.zevenos.com/forum/showthread....6#pid22676
Ein Fix ist bereits in den Neptune Installer eingeflossen.

Manchmal wundere ich mich, warum erst ein User merken muß, das z.B. Knotes nicht funktioniert. Neptune KDE gibt's doch nicht erst 2 Tage.
Testet ihr nur die bunten Multimedia Programme? Angel

Der fragende User aus dem Beitrag wird sowieso eher jetzt xpad benutzen, weil es einfacher ist Big Grin
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
04-05-2015, 09:36 AM (This post was last modified: 04-05-2015 09:37 AM by leszek.)
Post: #7
RE: Neptune mit 1 GB RAM
Quote:Manchmal wundere ich mich, warum erst ein User merken muß, das z.B. Knotes nicht funktioniert. Neptune KDE gibt's doch nicht erst 2 Tage.
Testet ihr nur die bunten Multimedia Programme?
Das ist das tückische an Software. Ändert man an einer Stelle etwas oder verbessert es kann es an einer anderen Stelle zu Problemen führen.
Es gibt einen Standardablauf von Tests die wir systematisch mit jeder Build von Neptune machen. Dazu gehört: Installation, Chromium Browser starten, Icedove starten, VLC starten, Amarok starten, Gwenview starten, Kdenlive starten, LibreOffice starten, Dolphin starten.
Der Rest wird dann durch Installation auf einem Testsystem herausgearbeitet.
Das konkrete Problem und weswegen uns dieser Fehler durch die Lappen gegangen ist hängt mit zweierlei Dingen zusammen.
1. Knotes oder Akonadi Anwendungen haben eine niedrige Priorität und werden nicht so häufig getestet
2. Unser automatisches Installationstestprogramm erstellt einen Nutzer mit Benutzernamen user. Hier tritt dieses konkrete Problem nicht auf, da der Username und Pfad nach der Installation gleich ist mit dem auf dem Live System.
Visit this user's website Find all posts by this user
Quote this message in a reply
04-06-2015, 11:01 PM
Post: #8
RE: Neptune mit 1 GB RAM
Quote:Zitat:Dass die KDE-PIM Suite wegen Akonadi nicht läuft, habe ich auch bemerkt, als ich mal kürzlich was testen wollte. Kann ich eigentlich runter schmeißen.
Dieser Bug kann so behoben werden: http://www.zevenos.com/forum/showthread....6#pid22676
Der Tipp war zielführend, läuft jetzt Smile

Quote:
Quote: Zitat:Also e19 installieren geht nicht. da gibt es unerfüllbare Abhängigkeiten.
Kannst du da konkreter werden ?
Vielleicht ist das was für die Bug Sektion.

nun ja, kommt folgende Meldung:
Quote:Die folgenden Pakete haben unerfüllte Abhängigkeiten:
e19 : Hängt ab von: libluajit-5.1-2 ist aber nicht installierbar
Hängt ab von: libbulletsoftbody2.82 ist aber nicht installierbar
E: Probleme können nicht korrigiert werden, Sie haben zurückgehaltene defekte Pakete.
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
04-07-2015, 09:54 AM (This post was last modified: 04-07-2015 10:49 AM by leszek.)
Post: #9
RE: Neptune mit 1 GB RAM
Quote:nun ja, kommt folgende Meldung: ...
Die Pakete stecken in den Debian Backports drinnen und werden wohl dort nicht automatisch heraus installiert.
Versuch diese mal manuell direkt von backports zu beziehen mit dem Befehl:

Code:
sudo apt-get install -t wheezy-backports libluajit-5.1-2 libbulletsoftbody2.82

Dann sollte sich e19 auch installieren lassen.

edit: Ich habe die zwei Pakete mal ins Neptune Repo geladen, wo das e19 Paket diese sofort finden sollte und auch ohne den obigen Befehl also als Abhängigkeit mitinstalliert.
Visit this user's website Find all posts by this user
Quote this message in a reply
04-07-2015, 05:08 PM
Post: #10
RE: Neptune mit 1 GB RAM
(04-07-2015 09:54 AM)leszek Wrote:  edit: Ich habe die zwei Pakete mal ins Neptune Repo geladen, wo das e19 Paket diese sofort finden sollte und auch ohne den obigen Befehl also als Abhängigkeit mit installiert.

Gut so, daher habe ich nur ein
Code:
# apt-get update
# apt-get install e19
gemacht.
Es funktionierte. Installiert wurden dann allerdings neben e19 noch 6 weitere lib*-Pakete.

Ich hab das mal eben getestet, damit die Enlightment-Sache nicht im Forum halbfertig und unerledigt hängen bleibt. Sonst nützt das keinem was.

Andererseits muss ich sagen, dass mir e19 schon rein äußerlich wenig gefällt. Das aufgeräumte helle KDE Desktop finde ich schöner und es entspricht meinen bisherigen Bedienungsgewohnheiten. Auch musste ich zwangsläufig auf die KDE-GUI zurückgreifen, um wlan zu starten und ins Netz zu kommen.
Auf weitere Tests habe ich verzichtet.
Ich würde es schon im Repo lassen, es gibt durchaus Leute, die sich gern an den Gestaltungsmöglichkeiten des Desktops austoben, und weniger an technischen Fragen interessiert sind.
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
Post Reply 


Forum Jump:


User(s) browsing this thread: 1 Guest(s)