Post Reply 
 
Thread Rating:
  • 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
WinLinux mit ZevenOS?
02-09-2011, 07:40 AM
Post: #1
WinLinux mit ZevenOS?
Für meinen Arbeitsplatzrechner in der Firma benötige ich eine "Speziallösung".
Unsere Anwendungen laufen alle auf dem Server (nennt sich wohl heutzutage Clouds?)
Auch der persöhnliche Speicherplatz (home-Laufwerk) ist auf einem Server und dementsprechend Größenmäßig sehr beschränkt. (weniger als 2gb)
Alle größeren Daten auf dem Hauptserver ablegen ist auch keine gute Idee, weil in regelmäßigen Abständen die Dateien durchgeforstet werden, um eine Überlastung zu vermeiden. (Serverplatz ist halt teuer)
Meine einzige Möglichkeit, um große Daten zu speichern, ist auf einem USB-Stick.
Nur kann ich sie dort nicht bearbeiten, weil z.B. das Office auf dem Server läuft und in der Ebene´der Stick logischerweise nicht erkannt wird. Zum reinen speichern muß ich das auf dem Rechner installierte XP benutzen und dort sind nur Viewer installiert (min. Insatll) und halt Citrix Anwendung.
Außerdem hab ich keinerlei Hauptrechte, kann also nix installieren.

Jetzt hab ich das hier gefunden:
http://www.win-linux.de/win-linux.html

Ein Linux auf einem Stick, das sich ohne neu booten einfach starten lässt und man kann dann ganz normal mit arbeiten.

Lässt sich sowas auch mit Zevenos oder Neptune realisieren?
Ein ca. 20gb Stick würde schon ausreichen.
Vielleicht geht das auch mit einer externen USB-HD?

Allerdings gibt' s da noch einen Haken, außer das der Stick 18 euro kostet. Hier ein Auszug aus der Hilfe:
Quote:Voraussetzungen
Für die Nutzung von Win-Linux benötigen Sie einen Computer mit USB 2.0 Anschluss, min. 1024 MB Arbeitsspeicher, Hauptbenutzer-Rechte und eine Windows (XP/Vista/7) Installation mit Internetverbindung. Um die aktuelle Soft- bzw. Hardware nutzen zu können, wird beim ersten Start einmalig und automatisch die dazu benötigte freie Software (70MB) geladen und auf dem USB Stick entpackt

Da wäre dann das Problem mit den Rechten, die ich nicht habe..

rolan
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
02-09-2011, 12:08 PM
Post: #2
RE: WinLinux mit ZevenOS?
Der Stick macht nix anderes als Virtualbox oder Vmware Player herunterzuladen und dann vorgefertigte VDIs abzuspielen. Das kannst du jetzt bereits auch ohne einen speziellen USB Stick mit ZevenOS machen in dem du es in VirtualBox installierst das VDI auf einen USB Stick packst und dazu noch die Qemu Version für windows, die sollte ohne installation und ohne Administratorrechte laufen.
Visit this user's website Find all posts by this user
Quote this message in a reply
02-09-2011, 12:52 PM (This post was last modified: 02-09-2011 12:54 PM by rolan.)
Post: #3
RE: WinLinux mit ZevenOS?
Muß ich den Stick besonders partionieren, bzw. formatieren?
Wie installier ich das VDI?
Und was mach ich mit Quemu?

Sorry, aber bißchen viel Input in einem Satz..
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
02-09-2011, 02:32 PM
Post: #4
RE: WinLinux mit ZevenOS?
Im Grunde ist das doch nix anderes als Qemu installieren und eine virtuelle Festplatte mit ZevenOS booten.
Sprich eine ganz normale virtualisierungsmethode nur das anstatt auf festplatte halt von usb läuft.

Sprich virtuelle Maschine anlegen, ZevenOS dort installieren, das zusammen mit Qemu auf den USB Stick und das wars.
Visit this user's website Find all posts by this user
Quote this message in a reply
11-03-2016, 11:18 PM
Post: #5
WinLinux mit ZevenOS
Jetzt wird es richtig interessant. Habe einige Distris durch und habe ZevenOS bei weitem noch nicht abgeschrieben. Ich glaube, dass LXDE/openbox ein gro?er Schritt nach vorne wird.

svoiduhi.com Все об ароматах, косметике и парфюмерии
Visit this user's website Find all posts by this user
Quote this message in a reply
Post Reply 


Forum Jump:


User(s) browsing this thread: 1 Guest(s)