Post Reply 
 
Thread Rating:
  • 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
vor dem kauf: prozessor und grafikkarte
02-22-2012, 05:15 PM
Post: #1
vor dem kauf: prozessor und grafikkarte
ich stelle mir gerade einen sony vaio zusammen. dabei stehen die folgenden prozessoren und grafikkarten zur verfügung:

prozessor:

Intel® Pentium® B960, 2.20GHz [- 30.0 € ]
mit 2 MB L3 Cache


Intel®Core™i3-2350M,2.3 GHz
mit 3 MB Smart Cache


Intel®Core™i5-2450M,2.5GHz [+ 30.0 € ]
mit Intel® Turbo Boost Technology bis zu 3.10 Ghz mit 3 MB L3 Cache


grafikkarte:

Intel® HD Grafikkarte

NVIDIA®GeForce® 410M GPU 512MB [+ 10.0 € ]
NVIDIA® GeForce® 410M GPU Grafikkarte mit 512 MB GDDR3 VRAM zweckgebundenem Grafikspeicher


NVIDIA® GeForce® 410M GPU 1GB [+ 20.0 € ]
NVIDIA® GeForce® 410M GPU Grafikkarte mit 1 GB GDDR3 VRAMzweckgebundenem Grafikspeicher


ich denke an den intel i3-prozessor.
macht eine nvidia-karte sinn? kann linux das ausnutzen?

ich spiele nicht am rechner. alles andere sollte halt flott laufen.
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
02-22-2012, 05:49 PM
Post: #2
RE: vor dem kauf: prozessor und grafikkarte
Der Intel Core i3 Prozessor wird natürlich unterstützt.
Bei der Intel HD Grafikkarte, wenn diese vorgesehen ist, würde ich mindestens die 3000er Variante nehmen.
Diese läuft vollständig mit OpenSource Treibern und wird gut unterstützt.

Bei der NVIDIA Geforce 410M wird für die vollständige 3D Leistung der proprietäre Grafikkartentreiber von Nvidia benötigt.
Dieser bringt dann natürlich für 3D Spiele mehr Leistung.
Wenn es nur ein Office / Surflaptop sein soll, dann reicht die Intel HD 3000 völlig aus.
Visit this user's website Find all posts by this user
Quote this message in a reply
04-17-2012, 10:49 PM
Post: #3
RE: vor dem kauf: prozessor und grafikkarte
wie ist es eigentlich mit diesen ssd-express-caches, die dieses gerät hier beispielsweise hat?

http://www.notebookinfo.de/produkte/sams...755/#Tests

kann linux damit umgehen? kann man da das system draufspielen?
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
04-17-2012, 11:35 PM
Post: #4
RE: vor dem kauf: prozessor und grafikkarte
Um es ganz ehrlich zu sagen, ich halte von der Samsung Eigenentwicklung sehr wenig.
Es gibt da selbst auf der einzig unterstützten Plattform Windows riesige Probleme
( http://www.computerbase.de/forum/showthr...?t=1042397 ; http://www.heise.de/ct/hotline/Vorsicht-...68074.html )
Da das ganze wohl anscheinend nicht im BIOS bootbar ist würde es auch mit Linux nicht großartig funktionieren (Treiber von Samsung um das ganze als Cache zu nutzen gibt es wie gesagt nur für Windows).

Ich würde eine richtige SSD mit 60 GB bzw. 120 GB (OCZ Vertex 2 kann ich da empfehlen) sowie eine weitere große SATA-Platte besorgen (500GB).
Visit this user's website Find all posts by this user
Quote this message in a reply
05-02-2012, 07:46 PM (This post was last modified: 05-02-2012 07:46 PM by rem.)
Post: #5
RE: vor dem kauf: prozessor und grafikkarte
hab mir das samsung ultrabook (series 5, 530) gekauft. angeblich klappt es zum beispiel mit ubuntu.

hab dann neptune installiert, dann ging nichts mehr. keine weitere installation war möglich. es kam nur missing operating system.

habs dann nach dem 13.000sendsten neustart hinbekommen.
im bios muß unter advance der fast boot (oder so) ausgeschaltet werden. dann kann man mit usb-stick installieren. oder man nimmt ein externes dvd-laufwerk. damit solls auch klappen. alles andere führt ohne umweg in den wahnsinn.

wurde schon eine entscheidung wegen eines 64bit-systems getroffen?
eigentlich ziehts mich zu kubuntu oder opensuse wegen der zukunftsicherheit. aber neptune läuft zur zeit so sauber und glatt, daß ich es ungern ersetzen würde.
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
05-02-2012, 10:57 PM
Post: #6
RE: vor dem kauf: prozessor und grafikkarte
Quote:wurde schon eine entscheidung wegen eines 64bit-systems getroffen?
eigentlich ziehts mich zu kubuntu oder opensuse wegen der zukunftsicherheit. aber neptune läuft zur zeit so sauber und glatt, daß ich es ungern ersetzen würde.
Wie man auf der Homepage lesen kann, laufen die Arbeiten an dem 64-Bit System. Es dauert dank der etwas mageren spenden etwas länger als wir erhofften. Was die Angst der Zukunftssicherheit angeht, da braucht man keine Angst zu haben.
Visit this user's website Find all posts by this user
Quote this message in a reply
05-03-2012, 03:17 PM
Post: #7
RE: vor dem kauf: prozessor und grafikkarte
hab jetzt noch ein kleines problem: das system läuft nicht.

wenn ich nach der installation neu starte - gleich ob mit neptune oder kubuntu, dann erscheint:

no such device...
grub rescue

habe die hda mit 500 gb als /home
und die 16 gb sda1 als / mit 12 gb
und sda5 als swap mit 4 gb

den mbr hab ich abwechselnd auf die hda oder die sda schreiben lassen.
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
05-03-2012, 04:33 PM
Post: #8
RE: vor dem kauf: prozessor und grafikkarte
Dann ist wohl der MBR kaputt.
Versuch nochmal Grub zu installieren in den MBR der Festplatte.
Wenn das dieses Samsung SSD express gedönse ist, dann kannst du dort den MBR nicht schreiben lassen,
da dass anscheinend im BIOS gar nicht als bootbares Gerät eingebunden wird.
Visit this user's website Find all posts by this user
Quote this message in a reply
05-03-2012, 08:15 PM
Post: #9
RE: vor dem kauf: prozessor und grafikkarte
ich hab die installation nochmal durchgeführt, mit dem gleichen ergebnis.

wenn ich neptune vom usb-stick hochfahre und

sudo grub-install --root-directory=/mnt /dev/sda

in yakuake eingebe, bringt er eine fehlermeldung und fragt, ob sda gemountet ist. in dolphin kann ich beide festplatten ansprechen.
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
05-03-2012, 10:21 PM (This post was last modified: 05-03-2012 10:28 PM by rem.)
Post: #10
RE: vor dem kauf: prozessor und grafikkarte
kann das richtig sein? grub in sda und sdb?



user@neptune:~$ for d in $(sed -ne 's/^.*\(sd.*\)/\1/p' /proc/partitions);do echo -e "$d\t ID: $(sudo hexdump -v -s 0x80 -n 2 -e '2/1 "%x" "\n"' /dev/$d)";done;echo -e "\nGRUB 1: 5272/aa75\nGRUB 2: 7c3c/48b4/020"
sdb ID: 020
sdb1 ID: 00
sdb2 ID: 00
sdb5 ID: 00
sda ID: 020
sda1 ID: 00
sdc ID: 7c66
sdc1 ID: 31c0

GRUB 1: 5272/aa75
GRUB 2: 7c3c/48b4/020
user@neptune:~$ sudo fdisk -l 2>/dev/null | egrep "Disk /|/dev/" | sed "s#^istdev/#Part /dev/#" | awk '{print $2}' | sed 's/://' | xargs -n1 -IX sudo sh -c "hexdump -v -s 0x80 -n 2 -e '2/1 \"%x\" \"\\n\"' X | xargs -n1 -IY sh -c \"case \"Y\" in '48b4') echo X: GRUB 2 v1.96 ;; 'aa75' | '5272') echo X: GRUB Legacy ;; '7c3c') echo X: GRUB 2 v1.97 oder v1.98 ;; '020') echo X: GRUB 2 v1.99 ;; *) echo X: Kein GRUB Y ;; esac\""
/dev/sdb: GRUB 2 v1.99
/dev/sdb1: Kein GRUB 00
/dev/sdb2: Kein GRUB 00
/dev/sdb5: Kein GRUB 00
/dev/sda: GRUB 2 v1.99
/dev/sda1: Kein GRUB 00
/dev/sdc: Kein GRUB 7c66
/dev/sdc1: Kein GRUB 31c0
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
Post Reply 


Forum Jump:


User(s) browsing this thread: 1 Guest(s)