Poll: Was haltet ihr von der Idee Xfdesktop + Thunar durch PCManFM zu ersetzten ?
Super
Gut
Weniger gut
Schlecht
Andere Lösung ...
[Show Results]
 
Post Reply 
 
Thread Rating:
  • 0 Votes - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ZevenOS Desktop beschleunigen
03-29-2009, 12:36 PM (This post was last modified: 03-29-2009 02:19 PM by leszek.)
Post: #1
Lightbulb ZevenOS Desktop beschleunigen
Ich arbeite gerade daran ZevenOS ein wenig zu optimieren. Es soll noch schneller werden. Gerade der Desktop baut sich meiner Meinung nach noch zu langsam auf. Es braucht zu lange bis die Icons und der Hintergrund geladen sind.
Um das ganze zu Entschlacken schlage ich vor vom etwas betagten xfdesktop4 abstand zu nehmen und einen anderen Desktop zu benutzten.
PCManFM hat bereits bei ZevenOS 1.0 als alternative sehr gute Ergebnisse geliefert.
Da PCManFM gleichzeitig noch ein Dateimanager ist bietet dieser natürlich auch eine ideale Ablösemöglichkeit für Thunar an.

Wobei einige Probleme bei einem Wechsel von Xfdesktop + Thunar auf PCManFM nicht ausser acht gelassen werden können.

1. Xfdesktop ist momentan auch für die Darstellung des ZevenOS Menüs verantwortlich und die automatische Soritierung von nachinstallierten Applikationen.
2. Thunar bietet die Möglichkeit das Kontextmenü manuell zu erweitern (wie es auch schon standardmäßig in ZevenOS geschehen ist mit "Zur Playlist hinzufügen", "Öffnen als root"

Zur Lösung von Problem 1, müsste man ein PyGtk PopUp Menü schreiben, was ebenfalls eine automatische Menügeneration nach dem Freedesktop.org Standard vornimmt und z.B. ein Gnome ähnliches Anwendungsmenü anzeigt. Ideen Vorschläge und natürlich Hilfe bei der Implementierung sind hier gefragt.

Zum Problem 2 ist folgendes zu sagen, PCManFM bietet weiterhin über ein extra erreichbares Kontextmenü an, Ordner als root zu öffnen und das Terminal im aktuellen Verzeichnis zu öffnen. (Dies ist allerdings nicht im Rechtsklickmenü integriert). Weitere Befehle lassen sich allerdings nicht so ohne weiteres hinzufügen. (außer man hackt sich in den Code von PCManFM)

Was haltet ihr von der Idee ?
Visit this user's website Find all posts by this user
Quote this message in a reply
03-29-2009, 11:20 PM
Post: #2
RE: ZevenOS Desktop beschleunigen
ich habe gerade LXDE für mich entdeckt. LXDE/Openbox/Fluxbox - ich glaube, dass die Richtung nicht schlecht wäre.
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
04-02-2009, 07:24 PM (This post was last modified: 04-02-2009 10:04 PM by leszek.)
Post: #3
RE: ZevenOS Desktop beschleunigen
Ich hab mal einen ersten Test gefahren mit einem neuen Deskbar Menü und PCManFM.
Der Desktop scheint wirklich schlanker zu sein. Allerdings ist die Ladezeit bedingt durch den Xfce-Session Manager doch noch zu lahm. Man merkt den Unterschied kaum.

Ich werde mal den LXDE Session Manager ausprobieren, der sollte schlanker sein.

Update: Der LXDE Session Manager ist schlanker. Jedoch bereitet seine Benutzung Probleme. Gerade was Power-Manager , Screensaver und einige andere Dienste geht. Diese sollten wie bei Xfce mitgestartet werden können, was in meinen Tests nicht ganz geklappt hat.
Zudem war die Geschwindigkeit vom GDM bis zum Starten und Laden des 1. Programmes nicht sonderlich besser.
Fazit: LXDE Session + PCManFM zeigt zwar den Desktop schneller an, lädt aber im Grunde genommen genauso lange, so dass man in etwas genauso lange warten muss wie bei der xfce4-session + xfdesktop bis man die erste Anwendung starten kann.

Wenn wir also den Desktop noch stärker beschleunigen wollen, müssen wir Dienste die mitgestartet werden sollen (Power-Manager, Update-Manager, Network-Manager) schlanker machen. Das wäre eine ganze Menge Arbeit weshalb ich mal diese Idee erst einmal auf Eis lege bzw. auf unbestimmte Zeit nach hinten verschiebe. Der Vote zeigt auch eher eine Pat Situation weshalb ich das mal dabei belasse.
Visit this user's website Find all posts by this user
Quote this message in a reply
04-03-2009, 11:11 AM
Post: #4
RE: ZevenOS Desktop beschleunigen
Mein Tipp als Dateimanager; Norton Commander oder ähnliches zu nehmen. Ich arbeite sehr gern mit dem gnome comander, und thunar und ähnliches sind scheuslich.

Sonst läuft alles bestens.
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
04-03-2009, 04:56 PM
Post: #5
RE: ZevenOS Desktop beschleunigen
Norton Commander Clones, sind meines wissens allesamt reine Dateimanager, und bieten keine Desktopfunktionalität.
Visit this user's website Find all posts by this user
Quote this message in a reply
04-04-2009, 10:41 AM
Post: #6
RE: ZevenOS Desktop beschleunigen
Ich hantiere schon seit Olims Zeiten also schon zur DOS-Zeit mit Norton-Commander später bei win und Linux mit NC-Clones, meist die mit nützlichen Features ausgestatteten Commander, vor allem wenn ich übersichtlich Verzeichnisse synchronisieren kann.
Da ich bisher KDE-orientiert war, habe ich neben dem mc meist Krusader verwendet.
Gnome-Commander kannte ich noch nicht.
Die "einäugigen" Dateimanager wie Thunar, liegen mir nicht besonders.

Den Gnome-Commander fand ich aber nicht im Zevenos-Ubuntu-Repo, wohl aber bei Lenny.
Man könnte ihn für Neptune verwenden.
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
04-04-2009, 10:39 PM
Post: #7
RE: ZevenOS Desktop beschleunigen
Ich finde das super, was Ihr vorhabt und machen wollt, wenn ich nur ein Wort davon verstehen würde ...........
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
05-24-2009, 03:50 PM
Post: #8
RE: ZevenOS Desktop beschleunigen
Update:

Ich arbeite wieder an einer Umsetzung für LXDE.
Der Desktop ist doch deutlich schlanker. Für ZevenOS 2.0 peile ich an, alles auf LXDE umstellen zu können.
Mal schauen wie weit ich komme.
Wenn ihr Tipps oder Vorschläge habt dann schreibt sie hier ruhig rein.
Natürlich ist auch eure Meinung gefragt. Wink
Visit this user's website Find all posts by this user
Quote this message in a reply
06-08-2009, 11:46 PM
Post: #9
RE: ZevenOS Desktop beschleunigen
Jetzt wird es richtig interessant. Habe einige Distris durch und habe ZevenOS bei weitem noch nicht abgeschrieben. Ich glaube, dass LXDE/openbox ein großer Schritt nach vorne wird.
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
06-11-2009, 12:58 PM
Post: #10
RE: ZevenOS Desktop beschleunigen
(04-02-2009 07:24 PM)leszek Wrote:  Der LXDE Session Manager ist schlanker. Jedoch bereitet seine Benutzung Probleme. Gerade was Power-Manager , Screensaver und einige andere Dienste geht. Diese sollten wie bei Xfce mitgestartet werden können, was in meinen Tests nicht ganz geklappt hat.

Also ich hab' das jetzt mal mit einer Xubuntu-Installation versucht (da ich gelesen habe, das ZevenOS beim Updaten ein paar Probleme machen kann): die Umstellung auf LXDE/openbox/pcmanfm klappt einwandfrei, denn man kann für die Anwendungen "gnome-power-manager" und "nm-applet" und /home/xxx/.config/autostart Starter anlegen. Die Anwendungen werden optimal ins Panel eingebunden. Aber das hast Du sicher schon selber rausgefunden. LXDE/openbox startet wesentlich schneller als xfce - bei meinem alten Dell hier liegen da wirklich Welten dazwischen.
Find all posts by this user
Quote this message in a reply
Post Reply 


Forum Jump:


User(s) browsing this thread: 1 Guest(s)