help-faq


Häufig gestellte Fragen (FAQ) zu ZevenOS

Inhaltsverzeichnis:

Stand: 22.08.2009

1.    Gibt es eine LiveCD ?
2.    Was sind die Ziele von ZevenOS ?
3.    Exkurs: Was war BeOS ? oder ZETA ?
4.    Exkurs: Was ist Haiku ?
5.    Welche Versionen von ZevenOS gibt es ?
6.    Welche Systemvoraussetzungen gelten für ZevenOS ?
7.    Wo finde ich Dokumentationen über ZevenOS ?
8.    Wo finde ich weitere Hilfe ?
9.    Wie kann man ZevenOS Installieren ?
9.1    Kann man ZevenOS auf einen USB Stick installieren ?
10.  Welche Desktopumgebung verwendet ZevenOS ?
11.  Wie lege ich Verknüpfungen auf dem Desktop an ?
12.  Gibt es in ZevenOS-Neptune eine Funktion um die Bildschirmdarstellung während der laufenden Sitzung zu aktualisieren ?
13.  Wie kann ich neue Programme in die Zeebar einfügen ?
14.  Wie kann ich die Zeebar beenden ?
15.  Wie kann ich andere Programme mit den Icons in der Deskbar verknüpfen ?
16.  Kann ich neue Icons mit neuen Programmen anlegen ?
17.  Wurden extra Programme für ZevenOS entwickelt ?
18.  Ist ZevenOS für Multimedia geeignet ?
19.  Gibt es eine Liste der Programme, mit denen ZevenOS ausgeliefert wird (Paketliste) ?
20.  Gibt es für ZevenOS ein zentrales Tool für die Systemverwaltung ?
21.  Wie kann ich andere Internet-Browser installieren ?
22.  Wie kann man ZevenOS aktualisieren ?
23.  Wo finde ich Artikel und Videos zu ZevenOS ?

Gibt es eine LiveCD ?
Ja. ZevenOS gibt es nur in Form einer (installierbaren) Live-CD, so dass jeder ZevenOS gefahrlos auf seinem Rechner testen kann. Die Live-CD bietet keine Funktion für ein persistentes Home-Verzeichnis etc., Daten gehen bei Beendigung der Live-CD-Sitzung also wieder verloren. Die Live-CD hat jedoch ein Installations-Programm, das eine komfortable Installation von ZevenOS auf der Festplatte ermöglicht.

Was sind die Ziele von ZevenOS ?

Das Linux-Projekt ZevenOS hat sich zum Ziel gesetzt, einige der Tugenden des bekannten Betriebssystems BeOS in ein Linux-System zu übernehmen. Daher ist ZevenOS ein Linux-System, das etwas vom dem „Feeling“ des alten BeOS und seinem Nachfolger ZETA abbilden möchte. ZevenOS ist besonders benutzerfreundlich und für Multimedia bestens geeignet.

Wesentliche Zielsetzungen sind:

  • BeOS-Touch“

  • Schnelligkeit

  • Eignung auch für ältere Rechner

  • Einfache Bedienung (Orientierung an BeOS-Vorbildern)

  • Schwerpunkt Multimedia

Was sind die Ziele von ZevenOS-Neptune?

Mit ZevenOS-Neptune wollen wir die nächste Generation von potentiellen BeOS Usern ansprechen und nutzen dazu ein schnelles Live System für USB Sticks mit moderner Hardwareunterstützung und einem optisch ansprechenden KDE Desktop. Ausgeliefert wird der Desktop mit jeder Menge Multimedia Programmen. Für Phorensic und Netzwerkwartung beinhaltet das System die Entwicklungsplatform Eclipse und einige Netzwerkdiagnosetools(Wireshark,Kismet,Aircrack-NG).

Exkurs: Was war BeOS ? oder ZETA ?

BeOS war ein Betriebssystem unter proprietärer Lizenz der Firma Be. Die Entwicklung wurde 2001 eingestellt (Link BeOS deutsch http://www.operating-system.org/betriebssystem/_german/bs-beos.htm). 2006 gab es einen kommerziellen Nachfolger namens ZETA, dessen Entwicklung 2007 allerdings wieder gestoppt werden musste (Link ZETA http://www.zeta-os.com/cms/news.php).

Exkurs: Was ist Haiku ?

Nach der Einstellung von BeOS formierte sich 2001 bald eine Gruppe von Entwicklern, die eine freie Nachbildung von BeOS vorantreiben. Dieser Nachbau unter freier Lizenz nannte sich zunächst OpenBeOS und hat sich 2004 in HAIKU umbenannt (Link HAIKU http://www.haiku-os.org/about).

Welche Versionen von ZevenOS gibt es ?

Von ZevenOS gibt es zur Zeit zwei offizielle, parallele Versionen:

1. ZevenOS, eine Hauptversion auf Basis von Ubuntu Linux (genauer: Xubuntu)

2. ZevenOS-Neptune, ein Community-Projekt auf Basis des stabilen Release von Debain GNU/Linux. Das Communitiy-Projekt nennt sich ZevenOS Projekt Neptune, die entwickelte Distribution heißt: ZevenOS-Neptune. Diese Variante von ZevenOS richtet sich an User, die viel Wert auf ein stabiles System legen und sehr schnelles und optisch ansprechendes ZevenOS-System bevorzugen. Hauptaugenmerk liegt auf der volkommenden Lauffähigkeit von einem Live USB Stick.

Darüber hinaus gibt es eine inoffizielle ZevenOS Entwicklungs-Version auf Basis von Xubuntu, quasi eine Baustelle, die zu einem neuen stabilen Release führen wird.

Welche Systemvoraussetzungen gelten für ZevenOS ?

Für ZevenOS und ZevenOS-Neptune gelten folgende Hardware-Anforderungen:
192 MB RAM, 5 GB freier Festplattenplatz, 16 MB Grafikkarte, Maus, Tastatur und Monitor.

Empfohlen : Soundkarte, Netzwerkkarte (für Internetzugang).

Wo finde ich Dokumentationen über ZevenOS ?

ZevenOS bietet auf der Hauptseite des Projektes folgende Dokumentation an:

Die Seite „Über“ (About). Dort steht grundsätzliches zu ZevenOS (Link Seite „Über“ http://www.zevenos.com/de/about). Die Unterseiten dieser Seite bieten jeweils eine kurze Vorstellung wichtiger Programme unter ZevenOS an.

Die „Release-Infos“ auf der Projekt-Hauptseite. Hier finden sich die Release-Meldungen der einzelnen ZevenOS-Versionen.

Der „Tipp der Woche“ auf der Projekt-Hauptseite. Dort werden regelmäßig Tipps und Tricks zu ZevenOS veröffentlicht, die nicht im Forum vorhanden sind.

Speziell zu ZevenOS Projekt Neptune hat die Community eine Rubrik für „Tipps und Tricks“ eingerichtet (Link ZevenOS Projekt Neptune Tipps & Tricks http://www.zevenos.com/forum/forumdisplay.php?fid=24)

Wo finde ich weitere Hilfe ?

Für weitergehende Fragen zu Debian GNU/Linux empfehlen sich das hervorragende Debian GNU/Linux Wiki und für das Derivat Ubuntu Linux das hervorragende Ubuntu-Wiki:

Wie kann man ZevenOS Installieren ?

ZevenOS gibt es nur in Form einer (installierbaren) Live-CD. Die Live-CD hat ein Installations-Programm, das eine komfortable Installation von ZevenOS auf der Festplatte ermöglicht. Es gibt derzeit keine reinen Installations-Medien, die Installation kann also nur erfolgen, wenn man die Live-CD startet. Voraussetzung dafür ist genügend Arbeitsspeicher (RAM) im Rechner, günstig wären mindestens 192 MB RAM. Analoges gilt für ZevenOS-Neptune, nur dass hier der Installer etwas einfacher gehalten ist.

Kann man ZevenOS auf einen USB Stick installieren ?

Ja. Die Installation verläuft wie bei der normalen Festplatteninstallation. Die Live-CD selbst kann auch mit Hilfe von Zusatztools, wie USB-Creator (Link: https://launchpad.net/usb-creator ) und Unetbootin (Link: http://unetbootin.sourceforge.net/ ) auf USB Stick gespielt werden.

Welche Desktopumgebung verwendet ZevenOS ?

ZevenOS nutzt die schlanke Desktop-Arbeitsumgebung XFCE. Allerdings wurde der XFCE von den ZevenOS-Entwicklern etwas modifiziert. Was die Grundsoftware und Bibliotheken betrifft, wurden für die Deskbar einige Bibliotheken gepatcht, damit die vertikale Auflistung von Tasks korrekt dargestellt werden kann. Zudem wurden einige Geschwindigkeitsoptimierungen für den Desktop und die Xfce4-Sitzung vorgenommen.

Wie lege ich Verknüpfungen auf dem Desktop an ?

Ganz einfach. Mit dem Dateimanager zum gesuchten Programm navigieren. Beispiel: Die Bildbearbeitung Gimp. Das Programm befindet sich (wie die meisten anderen Anwendungen auch) in /usr/bin/. Dann auf das Programm gimp mit der rechten Maustaste klicken > ein Menü öffnet sich, hier den Eintrag auswählen „Senden an“ > „Arbeitsoberfläche (Verknüfung erstellen)“. Fertig!

Gibt es in ZevenOS-Neptune eine Funktion um die Bildschirmdarstellung während der laufenden Sitzung zu aktualisieren ?

Ja. Mit einem Druck auf die Taste F5 kann man die Ansicht des Desktops und des Dateimanagers aktualisieren. Das Paket gamin sorgt für eine automatische Aktualisierung und kann per Paketmanager nachinstalliert werden.

Wie kann ich neue Programme in die Zeebar einfügen ?
Die Zeebar zeigt ganz rechts ein „Home Icon“. Wenn man darauf klickt, öffnet sich ein Menü. Im Menü den Punkt „Einstellungen“ auswählen. Dadurch öffnet sich ein Editor mit dem die Konfigurationsdatei bearbeitet werden kann. Alternativ kann man auch mit einem Editor direkt die versteckte Datei .wbar im Home-Verzeichnis öffnen und bearbeiten.

Wie kann ich die Zeebar beenden ?Die Zeebar zeigt ganz rechts ein „Home Icon“. Wenn man darauf klickt, öffnet sich ein Menü. Im Menü den Punkt „beenden“ auswählen. Das beendet die Zeebar.

Wie kann ich andere Programme mit den Icons in der Deskbar verknüpfen ?
Dafür gibt es das Konfigurationswerkzeug deskbar-links, das man aus den ZevenOS Paketquellen installieren kann.

Kann ich neue Icons mit neuen Programmen anlegen ?
Das ist derzeit nicht möglich

Wurden extra Programme für ZevenOS entwickelt ?

Ja. Die Entwicklergemeinschaft hat einige Anwendungen extra für ZevenOS programmiert.

ZevenOS-typische Programme sind:

  • MAGI, ein Diagnose- und Überwachungszentrum für ZevenOS

  • MAGI 2, ein mächtiges Systemverwaltungs-Werkzeug für ZevenOS

  • People, eine Kontaktverwaltung (angelehnt an frühere BeOS-Vorbilder)

  • Encode, eine Multimedia-Anwendung zum Konvertieren von Videos und Erstellen von VideoCDs

  • YAVDT (Yet Another Video Tube Downloader), eine Multimedia-Anwendung zum Herunterladen und Konvertieren von Flash- und MP4 HQ-Videos

  • HAIKU-DD-Installer, ein Programm zum Installieren und Testen von Images des Projekts HAIKU

  • Diskmanager, eine moderne Geräteverwaltung mit Auto-Erkennung für BFS (OpenBFS) Partitionen

  • Deskbar 2, eine an BeOS-orientierte Menüleiste für Schnellzugriffe

  • Zeebar, eine Dockbar-ähnliche Lösung für ZevenOS

  • Desktop-Chooser, ein Desktopwähler für alternative Fenstermodi

  • Theme-Manager, ein kleines Programm um Desktop-Themes auszuwählen

Ist ZevenOS für Multimedia geeignet ?

Ja. ZevenOS ist sehr anwenderfreundlich und speziell auf Multimedia für Desktop-Anwender ausgelegt. Man findet alle Programme aus dem Bereich der Freien Software/OpenSource die für die Bereiche (Internet) Video, Musik, Grafikbearbeitung, CD/DVD-Brennen etc. benötigt werden.

Gibt es eine Liste der Programme, mit denen ZevenOS ausgeliefert wird (Paketliste) ?

Ja. Eine Paket-Liste aller herausgegebenen ZevenOS-Versionen findet sich hier: (Link http://www.zevenos.com/de/package-list).
Für ZevenOS-Neptune gibt es noch keine Paketliste, man muss daher die Release-Meldung zu Rate ziehen (Link http://www.zevenos.com/de/allgemein/zevenos-project-neptune.html#more-311)

Gibt es für ZevenOS ein zentrales Tool für die Systemverwaltung ?

Ja. Es nennt sich MAGI2. Das Systemverwaltungswerkzeug bietet einen vereinfachten Zugang zu den Aufgabenbereichen: System(einstellungen), Büro, Internet, Multimedia, Entwicklung. Über MAGI2 kann man einfach und effizient das ganze ZevenOS-System verwalten und wichtige Anwendungen aufrufen.

Wie kann ich andere Internet-Browser installieren ?

Beispielsweise:

Wie kann man ZevenOS aktualisieren ?

Ganz einfach. MAGI2 > Systemeinstellungen > Update.
Alternative: mit rechter Maustaste auf den Desktop klicken > System > Aktualisierungsverwaltung.

Aktualisierungen betreffen vor allem auch Sicherheitsaktualisierungen, bei der Programm-Pakete, bei denen Sicherheitslücken entdeckt wurden, gegen sichere Versionen ausgetauscht werden. Deshalb wird ausdrücklich empfohlen ZevenOS auf dem aktuellen Stand zu halten.

Hinweise zu Aktualisierungen (Updates) bei ZevenOS-Neptune:

  • Iceweasel:
    Beim Iceweasel kommt es anders als bei dem Firefox nicht auf die Versionsnummer an. Sicherheitsaktualisierungen werden an der Rendering Engine gemacht, wofür beim Iceweasel das Paket xulrunner-1.9 verantwortlich ist. Dieses wird auf immer auf dem aktuellen Stand gehalten. Somit ist auch ein Iceweasel mit der Versionsnummer 3.0.6 aktuell. Nur wer neue Features von Browsern braucht, sollte einen anderen Browser installieren.

  • Was sind „Backports“?
    Backports sind aktuelle und extra für Debian stable neukompilierte Programme, die (meist) aus Debian testing und (manchmal) auch aus Debian unstable stammen. Sie funktionieren (wann immer möglich) ohne neue Bibliotheken auf einem Debian stable System. So kann man beispielsweise für Debian stable 5.0 (Lenny), den aktuellen KDE 4.2.4 (in Teilen, d. h. derzeit z. B. noch ohne die Anwendungen Amarok und K3b) über die Backports installieren. Debian 5.0 Lenny wird standardmäßig mit dem ältern, stabilen KDE 3.5.9 ausgeliefert.

  • Wie geht man sinnvoll mit Backports um?
    Es wird eindringlich empfohlen, selektiv immer nur einige einzelne Backports auszuwählen, und nicht alle verfügbaren Backports auf einmal zu installieren.
    ZevenOs Neptune ist für Backports vorbereitet, diese sind in der Paketquellen-Liste (sources.list) enthalten, aber standardmäßig nicht aktiviert.
    Vorsicht: Die Debian Backports sollten niemals zur Aktualisierung verwendet werden! Plant man ein System-Update, so sollte man auf jeden Fall vorher die Einträge für die Backports deaktivieren (das Häkchen beim Programm Synaptic in der Rubrik „Quellen“ entfernen).

Wo finde ich Artikel und Videos zu ZevenOS ?

Bisher erschienene Presse-Artikel zu ZevenOS in deutscher Sprache:

Video-Beiträge über ZevenOS in deutscher Sprache: