Das Neptune Team ist stolz die Fertigstellung von Neptune 3.0 „Brotkasten“ verkünden zu dürfen.
Wir haben sehr hart an diesem Release gearbeitet und viel Energie hineingesteckt. Eine Unterstützung durch eine kleine Spende würde uns sehr freuen und die weitere harte Arbeit an Neptune sichern.
Spenden werden via Paypal angenommen:





Pressemitteilung-Neptune3

Diese Version von Neptune wird mit dem Linux Kernel 3.8.4 ausgeliefert und ist ausschließlich für moderne 64Bit CPUs ausgelegt. Wir haben den Wechsel des Debian Basissystems von testing auf wheezy durchgeführt um eine konsistentere und stabilere Umgebung zu bieten. Der KDE Plasma Desktop wird in der aktuellen Version 4.10.1 ausgeliefert. Chromium wurde auf Version 25 aktualisiert, Icedove auf version 10.0.12ESR, Gimp auf 2.8.2, Kdenlive auf 0.9.4, Amarok auf 2.7 und VLC auf Version 2.0.5. Ausgeliefert wird Neptune mit vollem Multimediacodec Support und einem vorinstallierten Flashplayer, der nun die von Google entwickelre PPAPI benutzt und dadurch deutlich flüssiger funktioniert. Für die Drahtlosdiagnose werden die Programme Wireshark, Aircrack-ng und kismon mitgeliefert.

Wir haben eine ganze Menge Mühe reingesteckt um neue Funktionen einzuführen und Bugs zu fixen.
Der Neptune Installer kommt nun mit einer Gesamtübersicht, die einem eine Zusammenfassung der Installationseinstellungen anzeigt aber auch die Möglichkeit gibt die Sprache und Lokalisierung des Systems direkt im Installationsprogramm einzustellen (das neue language-selector Programm kann natürlich auch nach der Installation aufgerufen werden). Wir haben auch einen neuen erweiterten Installationsmodus hinzugefügt nämlich die Nested Installation.
Dank unseres kleinen Kdenlive Titelvorlagen Wettbewerbs waren wir in der Lage viele neue coole Titelvorlagen hinzuzufügen.
Der ZevenOS-Hardwaremanager wurde ebenfalls aktualisiert, aufpoliert und unterstützt nun die Installation von experimentellen proprietären Grafiktreibern (aus der Debian Experimental Softwarequelle).

Desktop

Standard Desktop

Das Aussehen von Neptune 3.0 wurde geändert und zum ersten mal liefern wir ein neues Audio Thema und Mauszeigerthema aus. Schriftartenverbesserungen und die neue Kantenglättung ermöglichen das schärfere und bessere Aussehen von Schrift.

Lancelot neues Standardstartmenü


Das neue Standardstartmenü um Programme zu starten ist nun Lancelot, dass einem ermöglicht Plugins von Krunner zu benutzen und im Allgemeinen eine bessere Übersicht der installierten Programme bietet. Außerdem kann das Menü komplett ohne Mausklicks gesteuert werden.
Exklusiv für deutschsprachige Benutzer wurde ein Neptune Handbuch erstellt, dass die Installation ausführlich genauso wie die Hilfe bei Problemen beschreibt. Außerdem wird auch auf Persistenz und Snapshots eingegangen. Das Handbuch kann im System unter den Dokumenten gefunden werden. Zusätzlich steht den Einsteigern, aber auch erfahrenen Benutzern eine Videotraining Serie von über 3 Stunden zur Verfügung. Dazu gehören Basis Anleitungen zum Desktop aber auch ausführliche Anleitungen zu Kdenlive und Audacity.

DOWNLOAD

Die Änderungen im Überblick:

  • Wechsel zu 64bit Release (eine 64bit fähige CPU wird für das Betreiben von Neptune 3.0 benötigt)
  • Neuer Kernel 3.8.4
  • KDE SC 4.10.1 mit angepassten Benachrichtigungszentrum
  • Pulseaudio wurde wegen Soundstörungen mit manchen Treibern entfernt
  • Neue Zusammenfassung im Installationsprogramm
  • Neues Sprachauswahlstool
  • Aktualisierter zevenos-hardwaremanager mit experimental Treibersupport
  • Bessere Standard Schriftarten Konfiguration
  • Gefixter Snapshot-manager der den Installationsknopf deaktiviert, wenn kein Snapshot zur Verfügung steht
  • Neuer xserver-xorg-video-ati 7.0 Treiber wurde hinzugefügt um mehr ATI/AMD chips zu Unterstützen
  • Erweiteter Installer gibt nun eine Warnung aus, wenn dieser nicht als Root gestartet wurde
  • Neues Muon 2.0 RC2 zum Installieren von Software und Paketen
  • Aktualisiertes LibreOffice 3.5.4-4
  • nested installation hinzugefügt als neptune-installer-nested
  • Lancelot wird nun als Standardstartmenü genutzt
  • Basissystem zu Debian wheezy gewechselt
  • Neptune Softwarequelle wurde in KDE und Neptune Programme + Konfiguration aufgeteilt
  • ppapi-flashplayer für bessere flash genuss wurde hinzugefügt